Die richtigen Landeseinstellungen wählen

Damit PiDA faktura ordnungsgemäß arbeiten kann, ist es notwendig die richtigen Landeseinstellungen zu wählen.

Für die Länder Deutschland und Österreich muss die Währung EUR im Modul Einstellungen verwendet werden. Es ist darauf zu achten, dass in den Landeseinstellungen des Rechners z.B. beim Mac unter → Systemeinstellungen → Sprache&Region → Weitere Optionen… Allgemein sowie Datum die richtige Region sowie das Sprachformat, die  Währung und das Datum ausgewählt ist.

Wichtig: Änderungen der Landeseinstellungen wirken sich erst nach einem Neustart von PiDA faktura aus. Auch auf dem Rechner, auf dem ein SQL Server läuft, muss die entsprechende Region / Währung eingestellt sein.

Im Bild sehen Sie die Einstellungen der entsprechenden Region und Währung wie hier am Beispiel „Deutschland“.

Landeseinstellungen

 

Die Landeseinstellungen für die Schweiz

In den Einstellungen von PiDA faktura muss für die Schweiz die Landeswährung CHF eingestellt sein. So muss auch in diesem Fall in den Systemeinstellungen unter „Sprache&Sprache“ ebenfalls die richtige Region (Schweiz) mit der Währung Schweizer Franken ausgewählt sein. Nach einer Änderung dieser Einstellungen muss PiDA faktura neu gestartet werden. Sollten Sie das Programm in der Schweiz einsetzen und in PiDA faktura im Feld Währung „CHF“ ausgewählt haben, werden alle Formulare, wie Angebot, Auftrag oder Rechnung mit der Währung „CHF“ ausgewiesen, wobei die Gesamtbeträge beim Rappen entsprechend auf 0 oder 5 gerundet werden.

Registerseite Nummernkreis 

In den Einstellungen von PiDA faktura auf der Registerseite Nummernkreis sind die Nummernkreise für das Adressmodul, das Auftragsmodul, die Lieferscheinverwaltung, das Rechnungsmodul, das Angebotsmodul und auch die Bestellverwaltung voreinzustellen. Aber auch die Mehrwertsteuersätze sowie wie die Mahnstufen sind hier zu hinterlegen.

Die Mehrwertsteuersätze

In den beiden Feldern für MwSt 1 und MwSt 2 werden die aktuell gesetzlich gültigen Mehrwertsteuersätze (19% und 7% für Deutschland ) eingetragen. Entsprechend der gültigen Mehrwertsteuersätze für Österreich und Schweiz, müssen die Eintragungen geändert werden. Die Eintragung hat grundsätzlich ohne das Prozentzeichen zu erfolgen.

Erfassung der Mahnstufen

In den Feldern 1., 2. und 3. Mahnstufe sind die jeweiligen Einträge (z.B. 10, 8, 6) zu hinterlegen, nach wie vielen Tagen eine bereits geschriebene noch nicht beglichene Rechnung angemahnt werden soll. Klicken Sie bei Veränderungen in diesem Modul zum Speichern auf den Button “Sichern.”

supportJetzt PiDA faktura testen!

Sichern Sie sich völlig unverbindlich und kostenlos die Demo – Version von PiDA faktura …

… und dazu den *gratis* Video – Kurs zum Programm.

 

Jetzt Demo laden