Wenn Sie eine Rechnung angelegt haben, so enthält das Feld Vorgang automatisch den Eintrag Rechnung. Automatisch wird auch das Mahnwesen aktiviert. Sind keine Zahlungskonditionen auf der Registerseite Zahlung hinterlegt, befindet sich die Rechnung bereits einen Tag später in der Liste Mahnung 1. Wenn jedoch Zahlungskonditionen wie z.B. 30 Tage rein netto hinterlegt werden, hat der Rechnungsempfänger eine Frist von 30 Tagen um den Rechnungsbetrag zu begleichen.

Wird die Rechnung nicht fristgerecht beglichen oder die Ausbuchung nicht vorgenommen, befindet sich die Rechnung ab dem 31. Tag in der Liste Mahnung 1. Die Liste Mahnung 1 finden Sie rechts in der Seitenleiste (alternativ Menüpunkt Listen->  Mahnung 1).

Die 1. Mahnung im Rechnungsprogramm PiDA faktura

Nach Ablauf der Zahlungsfrist befinden sich alle offenen Rechnungen in der Liste Mahnung 1. Klicken Sie doppelt auf einen Eintrag wird die jeweilige Rechnung in der Erfassung angezeigt. Öffnen Sie dann die Registerseite Zahlung. Hier finden Sie die fünf Blöcke:

  • Zahlbar innerhalb von
  • Alter / Fälligkeit /Druck
  • Rg.-Druckdatum / Mahnungen drucken /Betrag fällig am
  • Geleistete Teilzahlungen
  • Status der Rechnung

   

Damit die nicht fristgerechte bezahlt und damit noch offene Rechnung als Mahnung bzw. Zahlungserinnerung gedruckt werden kann, tragen Sie im 3. Block
Rg.-Druckdatum / Mahnung drucken / Betrag fällig am im ersten Feld Druck am das Datum ein, an dem die Mahnung gedruckt werden soll. Verlassen Sie dieses Feld mit der Tab-Taste wird automatisch das Fälligkeitsdatum ausgefüllt.

 

 

 

 

 

 

Hierzu muss in den Einstellungen->Einstellung 1->Registerseite Nummernkreis zuvor die Frist der Mahnstufen 1 bis 3 eingetragen werden.

PiDa faktura Mahnstufen

 

 

 

 

Sobald die Frist, die in der Zahlungserinnerung eingeräumt wurde verstrichen ist und kein Zahlungseingang verbucht werden konnte, befindet sich die Rechnung einen Tag später in der Liste Mahnung  2. Entsprechend der 1. Mahnung muss wieder das Druckdatum im Feld Druck am eingetragen werden. Ebenso verhält es sich, wenn auch die Zahlungsfrist für die Mahnung 2 verstrichen ist und für die für die noch offene Rechnung die Mahnung 3 ansteht. 

Drucken der Mahnungen

Nachdem das Druckdatum eingetragen wurde, bleiben Sie in der Erfassung und wählen den Menüpunkt Drucken. Wählen Sie nun in der Auswahl für die Mahnung 1, den entsprechenden Eintrag.

 

 

 

 

Der Kontoauszug

Über den Menüeintrag Listen, finden Sie nicht nur die 3 Mahnlisten aufgeführt sondern auch die Möglichkeit einen Kontoauszug zum Kunden zu erstellen. Dadurch bekommen Sie zum aktuell aufgerufenen Kunden sofort alle offenen Forderungen aufgelistet und können diese Liste auch ausdrucken und dem Kunden zur Verfügung stellen. Eine Rechnung des Kunden muss dafür in der Listenansicht markiert sein.